berg

Südkultur

Aktive, engagierte Kulturvermittlung

Südkultur betreibt gemeinsam nachhaltige Kulturförderung und stärkt die Region kulturpolitisch.

Der Verein setzt aber auch Akzente, unter anderem im Bereich Kulturvermittlung über initiierte und betreute Projekte.

Roter Nagel


Von Oktober 2012 bis September 2013

 

Der "Rote Nagel" macht Verborgenes sichtbar, ruft Vergessenes in Erinnerung, stellt Hintergründiges in den Vordergrund. In Form eines grossen, auffälligen Metallnagels kennzeichnet er seit einem Jahrzehnt bemerkenswerte Baukultur. 2012 und 2013 war der "Baukultur-Zeiger" im Südkultur-Gebiet zu Gast und regte an, sich mit dem kulturellen Bauerbe sowie mit zeitgenössischer Architektur zu befassen. Zur Auswahl standen Werke, die für die Südkultur-Region wichtige Aspekte von Baukultur zu zentralen Themen erschliessen. Im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen wurden sechs architektonisch interessante Objekte markiert. Das Projekt wurde mit einem Bericht dokumentiert.

Schluss-Dokumentation "Roter Nagel"

 

Archiv/Unterlagen"Roter Nagel":

> Medienmitteilung, Einladung 1/6, 22.10.2012

> Medienmitteilung, Einladung 2/6, 03.12.2012

> Medienmitteilung, Einladung 3/6, 18.02.2013

> Medienmitteilung, Einladung 4/6, 27.03.2013

> Medienmitteilung, Einladung 5/6, 06.05.2013

> Medienmitteilung, Einladung 6/6, 17.06.2013

> Medienmitteilung, Lancierung, 1.10.2012

> Medienmitteilung, Abschluss, 4.11.2013

> Jahresprogramm "Roter Nagel"

   

 

Südmodul


Wettbewerb

 

Der Verein Südkultur lancierte im Frühjahr 2010 den Baukultur-Wettbewerb "Südmodul".

Gesucht wurden innovative Vorschläge für Plakataushänge sowie Bus-Wartebereiche. Die Ausschreibung stiess auf grosses, internationales Echo.

Eine Jury wählte aus rund 40 Eingaben drei Projekte aus. Alle eingereichten Arbeiten sowie die Siegerkonzepte sind im Jurybericht zu finden.

Die ersten beiden "Arkadia"-Prototypen wurden im Dezember 2011 in Buchs und Pfäfers installiert. Während einer Probephase sollen die Haltestellen sich im praktischen Einsatz und in der Realität bewähren. Die öffentliche Einweihung und Taufe erfolgte anfangs Februar 2012 beim OZ Flös in Buchs. Südmodul-Jurymitglied Köbi Gantenbein, Chefredaktor der Zeitschrift Hochparterre, würdigte die geschaffene Haltestelle architektonisch.

> Mediendossier, 2. Februar 2012

> Flyer Einweihung