berg

Kulturkalender

Veranstaltungen aus dem Südkultur-Gebiet

In Zusammenarbeit mit dem Saiten-Kulturkalender.

> Veranstaltung eintragen

Dahei - Les 3 Femmes und Julia Kubik


Ein Weihnachtskonzert mit Les 3 Femmes: Annalise Bereiter, Barbara Balzan und Adelina Filli. Spoken Word-Einlagen und Wortakrobatik mit Julia Kubik SAMSTAG, 22. DEZEMBER 2018, 20.30 UHR"Les 3 Femmes" spielen und singen voller Hingabe, beschwingt, "beswingt", leichtfüssig, elegant, humorvoll. Eine der Dreien, die Grabser Pianistin Annalise Bereiter, welche schon als Jugendliche dem Jazz verfiel, erlebt die Freiheit beim Improvisieren mit dem Gehalten sein im Rhythmus des Jazz als Spannung und als pure Lebensfreude. An ihrer Seite spielt die ebenso vielseitige Sängerin Barbara Balzan, "Eine Stimme die uns heimholt, als wäre sie uns seit je vertraut, warm, aber nie gefühlig, intim, aber nie zudringlich; die pure Natur", wie Balzan einst in der Weltwoche beschrieben wurde. Mit der Kontrabassistin und Klangkünstlerin Adelina Filli, welche in ihrem Bassspiel verschiedenste Stile zu vereinen weiss, ist das Trio komplett. Für den vorweihnachtlichen Anlass im fabriggli haben "Les 3 Femmes" ein originelles Potpurri vorbereitet und werden auch Kompositionen aus Annalise Bereiters Feder zum Besten geben.Annalise Bereiter: Klavier; Barbara Balzan: Gesang; Adelina Filli: Kontrabass www.movingmoods.chDie Buchserin Julia Kubik, Wortkünstlerin und Poetry-Slammerin, wird dem Abend zudem mit Texteinlagen und Wortakrobatik eine besondere Würze verleihen.Als Intro zu diesem Abend spielt um 20.30 Uhr das Saxophone-Ensemble der Musikschule Werdenberg unter der Leitung von Bernhard Klaas.Konzert mit beschränkter Anzahl nummerierter Sitzplätze.Eintritt: Fr. 25.- (erm. Fr. 15.- für Schüler/innen, Student/innen, Lernende, IV)


Daten:

Sa, 22. Dezember 2018

Infos:
Beginn: 20:30 Uhr
Art / Stil:

Veranstaltungsort:

Fabriggli
Schulhausstrasse 12
9470 Buchs SG

Auf Landkarte zeigen

Tel: +41 81 756 66 04
http://www.fabriggli.ch


Als Termin im Outlook speichern Zurück zum Kulturkalender